WEB-Orgelfoerderkreislogo-n

Allen Mitgliedern des Orgelförderkreises, allen Spenderinnen und Spendern sowie Freunden der Kirchenmusik wünschen wir ein gutes neues Jahr 2017, Gesundheit und Frieden!

Silvester-in-Dresden-2013Wir bedanken uns für die breite Unterstützung und Ihre Spenden. Ganz besonders erwähnen wollen wir die Arbeit unserer zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfer. Es gilt immer wieder viele kleine Handgriffe zu erledigen, die sich nicht in der Öffentlichkeit abspielen. Aber gerade sie sind zum Gelingen des Ganzen unabdingbar. Dafür an alle ein herzliches Dankeschön.

Wir können wir Ihnen die erfreuliche Mitteilung machen, dass unsere Konzertreihe

Neuhauser Orgel Konzerte” ab Mitte Juni 2017 fortgesetzt werden wird.

Die Planungen hierfür sind noch nicht ganz abgeschlossen. Wir sind jedoch zuversichtlich, Ihnen zu Beginn des kommenden Jahres unser Konzertprogramm 2017 präsentieren zu können und würden uns freuen, wenn Sie uns auch weiterhin die Treue halten. Das Ende der Pause ist bereits in Sicht!

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir für das Neue Jahr Gesundheit, Frieden und Glück!

Markus Grohmann                 Dr. Helmut Thomas Eisele
Kirchenmusikdirektor                         Vorsitzender

Neuhausen auf den Fildern, den 28. Dezember 2016

Danke für Ihren Besuch auf unserem Orgelstand auf dem Neuhausener Weihnachtsmarkt 2016

Auch in diesem Jahr waren wir wieder mit unserem Orgelkiosk auf dem Neuhausener Weihnachtsmarkt vertreten. Wir hatten ganz verschiedene weihnachtliche Geschenkideen anzubieten.

So gab es unter anderem unseren Orgelsekt,  Apfelchips von Maria Theresia, unseren speziellen kreierten Orgelpunsch, CD’s mit Aufnahmen unserer Kantorei und der E.F. Walcker Orgel, dem Buch zur Heimatgeschichte von Neuhausen von Willi Fay, die neu angefertigte Weihnachtskarte von Hanns-Otto Oechsle aus Oberstenfeld und vieles andere mehr.

Wie schon im letzten Jahr so auch wieder in diesem schenkte uns ein Mitglied der Gemeinde verschiedene selbst gemachte Holzfiguren. Für diese Geste bedanken wird uns sehr!

Ein ebenso herzliches Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer, die uns beim Aufbau und Abbau des Verkaufsstandes, beim Dekorieren und beim Verkauf tatkräftig unterstützt haben. Gerade das Dekorieren ist doch sehr zeitintensiv und soll daher an dieser Stelle nochmals besonders hervor gehoben werden!

Herzlichen Dank für Ihren Besuch. Wir wünschen Ihnen eine frohe Adventszeit und Weihnachtszeit.

Kirchenmusikdirektor Markus Grohmann
- Staatlich Geprüfter Musiklehrer –
- Fachdienstleiter Kirchenmusik Dekanat Esslingen-Nürtingen –

Dr. Helmut Thomas Eisele, Neuhausen/Filder im Dezember 2017
- Vorsitzender -

Hanns-Otto Oechsle malt neues Motiv für Neuhäuser Weihnachtskarte

Neue-Weihnachtskarte-von-Hanns-Otto-Oechsle-2016-Hanns-Otto Oechsle malte auch für dieses Jahr wieder ein Bild für unsere Weihnachtskarten. Das Motiv ist der Kirchplatz in Neuhausen vom “Saalbau” aus gesehen mit Blick auf das Obere Schloss (erbaut 1519) und die Pfarrkirche St. Petrus und Paulus.

Hanns-Otto Oechsle lebt und arbeitet in Oberstenfeld, Landkreis Ludwigsburg. Der Autor und Landschaftsmaler ist Schwabe mit Wurzeln in Cannstatt, im Remstal und im Schwäbischen Wald. Seit seiner Jugend verfolgt er den langsamen Rückzug der Mundart aus dem Alltag. In vielen Lesungen bringt er das Urschwäbische wieder zum Leben, “guggd de Leid uffs Maul” und sammelt, oft mit Unterstützung der Zuhörer bei seinen Auftritten, immer neue Ausdrücke.

Die neue Weihnachtskarte kostet 2,50 €. Bei Abnahme von 10 Stück erhalten Sie eine Karte gratis dazu. Die neuen  Weihnachtskarten sind erhältlich bei:

Schreibwaren Brahm
  Dahlienweg 7
  73765 Neuhausen a.d.F.
  Tel.: 07158 - 9549.088

ANDERST Wohnaccessoires & Florales
Kirchstrasse 67
73765 Neuhausen a.d.F.
Tel.: 07158 - 98 15 24

Gerne können Sie die Karten auch per E-Mail bestellen:

tickets@walcker-orgel-neuhausen-filder.de

Dr. Helmut Eisele, Neuhausen auf den Fildern im Dezember 2016

Orgelförderkreis präsentiert sich auf dem “Neuhäuser Fleckenherbst”

WEB_Fleckenherbst_hell2016Wie in den vergangenen Jahren so auch in 2016 präsentierte sich der Orgelförderkreis Neuhausen auf dem Fleckenherbst. Unsere verschiedenen Produkte wurden zum Verkauf angeboten. Darunter waren unsere beliebten Orgeltassen und - taschen, CD von Ton-Aufnahmen aus der Pfarrkirche.

Wie immer wurde das Gespräch unter den Besucherinnen und Besuchern bei einem Gläschen Orgelsekt gesucht.

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt unserem Mitglied Susanne, die wie in jedem Jahr den Platz vor Ihrem Haus zur Verfügung stellte und auch mit der Logistik und der Haustechnik bereitwillig ausgeholfen hat.

 

Vielen Dank Unseren Besucherinnen und Besuchern für Ihren Besuch an unserem Stand!

 

Dr. Helmut Eisele, Neuhausen auf den Fildern im Oktober 2016

Orgel - Sondereinsatz des Spielmannszuges

Truhen-Orgel wegen Schimmelpilzbefall umgezogen

Unser Kirchenmusikdirektor Markus Grohmann entdeckte jüngst Schimmelpilz in der Truhenorgel, die während der Sommerzeit in der Liebfrauenkapelle ihren Dienst tut. Sie wurde mit Spendenmitteln des Orgelförderkreises Neuhausen angeschafft. Bedingt durch die hohe Luftfeuchtigkeit der letzten Tage in der Kapelle hatte sich offenbar Schimmelpilz auf den Holzpfeifen der Orgel angesetzt.

In diesem Fall war umgehendes Handeln erforderlich, d.h. das Instrument musste rasch „ins Trockene“ gebracht werden. Und so ließen es sich die Kameraden des Spielmannszuges nicht nehmen, der Bitte unseres KMD Folge zu leisten. Mit 5 kräftigen Männern und mit Marco, unserem jüngsten Helfer, traf man sich am Mittwoch, den 27. Juli, um 18:00 Uhr an der Liebfrauenkapelle in der Bahnhofstraße. Erfreulicherweise stellte uns die Freiwillige Feuerwehr Neuhausen ihren Transporter mit einer Ladebordwand zur Verfügung womit das be- und entladen der Orgel ein Kinderspiel war.

In der Kapelle erklärte uns unser KMD zunächst wie die Orgel aufgebaut ist und gab Tipps, was beim Transport beachtet werden musste. Die sehr schweren Orgelteile wurden zunächst vorsichtig aus der Kapelle getragen, auf der Ladebordwand abgesetzt und auf der Ladefläche des Transporters fachmännisch gesichert. Am Katholischen Gemeindehaus in der Klosterstraße angekommen wurde sie mit einem Hubwagen in den Großen Saal des Gemeindehauses gebracht und dort wiederum von den vielen kräftigen Männern zusammengesetzt. Ein erster Test der Orgel, KMD Markus Grohmann intonierte hierzu unseren / seinen „Klostersträßler-Marsch“, zeigte dass sie technisch einwandfrei funktioniert.

In einem nächsten Schritt wird die Orgel nun von einem Orgelbauer begutachtet werden müssen, um das Schadensausmaß festzustellen. Hier haben wir alle die Hoffnung, dass das frühe Entdecken und das rasche Handeln  größere Schäden durch den Pilzbefall verhindert haben.

Erst wenn keine Gefahr mehr besteht, bzw. die Schäden beseitigt wurden, kann sie im November an ihren Stammplatz in der Liebfrauenkapelle zurück gebracht werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer des Spielmannszuges für das spontane Mitmachen bei diesem Orgel - Sondereinsatz. Ein ebenso großer Dank gilt auch der FFW Neuhausen für die Bereitstellung des Transporters.

Horst Eisele

- Schriftführer der Bürgergarde Neuhausen auf den Fildern 1805 eV -

Wappen der Buergergarde Neuhausen a.d.F. 1805 eVBericht der Bürgergarde Neuhausen im Mitteilungsblatt der Gemeinde Neuhausen vom 04.08.2016

+++++

Ein herzliches Dankeschön gilt den Mitgliedern des Spielmannszuges für ihre spontane Unterstützung und Hilfsbereitschaft!

Kirchenmusikdirektor Markus Grohmann, Neuhausen auf den Fildern, den 09. August 2016 
- Staatlich Geprüfter Musiklehrer –
- Fachdienstleiter Kirchenmusik Dekanat Esslingen-Nürtingen –

Einladung zum Weltlichen Chorkonzert

Plakat-Weltliches-KonzertAm Samstag, 2. Juli 2016, 19.00 Uhr

Wir laden Sie herzlich zu unserem nächsten Benefizkonzert zu Gunsten der Kirchenrenovierung ein. Es wird am Samstag, den 02. Juli um 19:00 Uhr im Gemeindehaus Petrus und Paulus in Neuhausen auf den Fildern stattfinden.

Über Ihren Konzertbesuch würden wir uns sehr freuen!

Erläuterungen

Es ist selten, dass sich Jugendsingkreis und Chor der Kantorei St. Peter und Paul Neuhausen in einem Konzert mit fast ausschließlich weltlicher Chormusik präsentieren. Dies liegt weder am Willen oder „sängerischer Einseitigkeit“  der Chöre oder des Chorleiters, sondern am dicht gedrängten liturgischen Kalender des Kirchenjahres mit seinen Hochfesten und Feiern, die es musikalisch anspruchsvoll und gleichzeitig würdig und abwechslungsreich zu gestalten gilt.

Die Schließung der Pfarrkirche seit Mai diesen Jahres bis wahrscheinlich Mai 2017 bietet nun Anlass, ein weltliches Konzert zu geben, auch im Hinblick auf notwendige Spenden für die Kirchenrenovierung.

Das Chorkonzert steht unter dem Motto: Madrigale, Gospels und Hits - ein musikalischer Sommerabend .Es erklingen zunächst  klassische Madrigal-Sätze von Komponisten der Renaissance  wie beispielsweise Hassler und  Frederichi, bevor ein musikalischer Schwenk kommt zum Pop-Medlay aus dem Kinofilm „Sisteract“ - gesungen vom Jugendsingkreis.

In einem „tierischen Kanon“ soll auch das Publikum mit einbezogen werden.

Nach der Pause erwartet die Zuhörer ein Block mit romantischen Chorsätzen von Brahms, Silcher und Schubert, bevor das Konzert in ein flottes Schluss-Drittel einbiegt.

Hierbei gibt es eine Besonderheit: Anlässlich des 45-jährigen Bestehens des Jugendsingkreises Neuhausen dieses Jahr wurden Ehemalige eingeladen, projektmäßig mit einigen Proben mitzuwirken. Einstudiert wird das rasante Chorstück „The Rhythm of Live“ aus dem Broadway-Musical SWEET CHARITY von Cy Coleman. Hierzu wurden eigens „amerikanische Noten“ in Milwaukee bestellt und sind inzwischen eingetroffen. Wir dürfen gespannt sein...

Abschließend vereinen sich alle Chöre im Popsong und Ohrwurm „Top of the World“ der Band „The Carpenters“.

Termin und Ort:

Samstag, 02. Juli 2016, Katholisches Gemeindehaus St. Petrus und Paulus 73765 Neuhausen, Klosterstr. 10. Beginn um 19h. Dauer ca. 1.5 Stunden.

Mitwirkende: Chor und Jugendsingkreis St. Peter und Paul Neuhausen. „JuSi Revival 45“.

Manfred Russ, Klavier. KMD Markus Grohmann, Leitung.

Der Eintritt ist frei –  um Spenden wird am Ausgang zugunsten der Kirchenrenovierung gebeten.

Kirchenmusikdirektor Markus Grohmann, Neuhausen auf den Fildern, den 25. Juni 2016 
- Staatlich Geprüfter Musiklehrer –
- Fachdienstleiter Kirchenmusik Dekanat Esslingen-Nürtingen

Start der Orgeleinhausung mit dem Spieltisch

WEB_Foto-Spieltisch-einghaust-2

In einer ersten Baumaßnahme  nach Schließung der Pfarrkirche - am Montag, den  2. Mai waren zwei Orgelbauer von Fa. Eule, Bautzen, in der Pfarrkirche um die Orgeleinhausung (siehe Foto) vorzubereiten. Dabei wurde in einem ersten Schritt der originale Spieltisch von 1854 als erstes gesichert. Demnächst folgt dann - einhergehend mit dem Gerüstaufbau in der Kirche - die komplette Einhausung der Walcker-Orgel.

Kirchenmusikdirektor Markus Grohmann, Neuhausen auf den Fildern, den 02. Mai 2016 
- Staatlich Geprüfter Musiklehrer –
- Fachdienstleiter Kirchenmusik Dekanat Esslingen-Nürtingen –

Einladung zum GEISTLICHEN CHORKONZERT

Sonntag, 13. März 2016, 19.00 Uhr

Der Reinerlös kommt der Kirchenrenovation zugute

Johannes  Brahms:  für Sopran und Orgel aus "Vier ernste Gesänge" Nr. 3+4

Franz Liszt:  „Trauerode“  für Orgel

Johannes Brahms: Motette „Warum ist das Licht gegeben“

Maurice Duruflé: Requiem (Orgelfassung)

Die STUTTGARTER CHORISTENAusführende: 

STUTTGARTER CHORISTEN

Leitung: Kapellmeister Hendrik Haas

Irina Gulde, Mezzo-Sopran

Antal Váradi, Orgel

 

 

 

Unsere Eintrittskarten und Vorverkaufsstellen:

Eintrittskarten:

zum normalen Preis von 15,- € und

zum ermäßigten Preis von 12,- €

können Sie an den Vorverkaufsstellen:

Gerne können Sie die Eintrittskarten per E-Mail vorbestellen. Schicken Sie daher Ihre Kartenwünsche ganz einfach an die E-Mail Adresse:

tickets@walcker-orgel-neuhausen-filder.de

Kirchenmusikdirektor Markus Grohmann, Neuhausen/ Filder an Silvester 2015
- Staatlich Geprüfter Musiklehrer –
- Fachdienstleiter Kirchenmusik Dekanat Esslingen-Nürtingen –

Ein musikalisches Feuerwerk der Extraklasse
- das traditionelle Silvesterkonzert in Neuhausen -

In der erfreulicherweise voll besetzten Pfarrkirche fand an Silvester traditionell das letzte Konzert des Jahres in der Konzertreihe „Neuhauser Orgel Konzerte“ statt. In seiner  Begrüßung dankte Pfarrer Alfred Kirsch allen Konzertbesuchern und wünschte ein gutes neues Jahr 2016. Er wies darauf hin, dass die Pfarrkirche ab Mai 2016 für fast ein Jahr geschlossen wird wegen einer  umfassenden Renovierung. KMD Grohmann schloss sich den Wünschen Pfarrer Kirsch´s an und erläuterte, dass die reguläre Konzertreihe erst 2017 wieder aufgenommen wird, doch im März und im Juli trotzdem zwei Benefizkonzerte zu Gunsten der Kirchenrenovation durchgeführt werden (ein Informations-Flyer hierzu wurde in der Kirche ausgelegt und ist dort weiterhin erhältlich).

Das Ludwigsburger BlechbläserQuintett, rechts,  und das Uli-Gutscher Jazz-Trio Stuttgart , links im BildDas anschließende Konzert wurde vom Ludwigsburger BlechbläserQuintett und dem Uli-Gutscher Jazz-Trio Stuttgart gestaltet. An der Orgel begleitete einfühlsam der Ludwigsburger Bezirkskantor Martin Kaleschke, der auch bei zwei Orgelsolo-Werken von Bach und Widor sein Können demonstrierte. Abwechselnd klassisch von der Orgelempore aus - oder mit jazzigen Varianten (eingerichtet von Uli Gutscher) unten am Altarraum erklangen Werke von Bach, Viadana, Gabrieli, Widor und Händel.

Hubertus von Stackelberg und Klaus Ulrich Dann (Trompeten), Harald Domes (Horn), Michael Peuser (Posaune) und Fabian Zürn (Tuba) spielten mit Freude, sattem Klang, feinen Differenzierungen und wohltuendem  Gesamtklang, wenn gleich der Wechsel im Zusammenspiel mit dem modern hoch gestimmten Klavier und der historisch tiefer gestimmten E.F.Walcker-Orgel eine besondere permanente Konzentration und Professionalität hinsichtlich der Intonation forderte.

der Ludwigsburger Bezirkskantor Martin Kaleschke an der Walcker OrgelDas Jazz-Trio mit  dem  Pianisten Uli Gutscher, mit Thomas Krisch am Kontrabass und Herbert Wachter am Schlagzeug musizierte gelassen souverän. Es ist immer wieder verblüffend, wie sich die strenge Musik von Bach  in ein Jazz-Gewand einpacken lässt ohne jeglichen musikalischen Abstrich – im Gegenteil. Und ohne dass jemals der Eindruck aufkäme, dass man die klassische Musik parodieren wolle oder gar eine Karikatur daraus macht. Diese Programmteile – Jazz zusammen mit dem BlechbläserQuintett - boten etwas ganz Besonderes und selten zu Hörendes. Und wohltuend kam bei den langsamen Sätzen wie der „Air“ von Bach durchaus auch ruhige und nachdenkliche Stimmung im Konzert auf.

Am Ende gab es stehenden Applaus für das zum 12. Mal hervorragend gelungene Silvesterkonzert, bevor sich die Bläser nochmals mit einer Zugabe verabschiedeten.

Prof. Hubertus von Stackelberg kündigte bereits den Auftritt des Ludwigsburger BlechbläserQuintett‘s für das Silvesterkonzert 2017 an. Darauf freuen wir uns schon!

 

Kirchenmusikdirektor Markus Grohmann, Neuhausen/ Filder am 04. Februar 2016
- Staatlich Geprüfter Musiklehrer –
- Fachdienstleiter Kirchenmusik Dekanat Esslingen-Nürtingen

Bericht von der Jahresversammlung 2016

Die Jahresversammlung des Orgelförderkreises fand am Mittwoch, 16. März 2016, um 19:30 Uhr im Katholischen Gemeindehaus der Pfarrei St. Petrus und Paulus statt. Hierzu waren alle Mitglieder und Interessierte herzlich eingeladen. Rund 20 Teilnehmer waren unserer Einladung gefolgt und konnten sich einen tiefen Einblick in die vielfältige Arbeit und die Aufgaben des Orgelförderkreises Neuhausen verschaffen.

Auf der Tagesordnung standen folgende Punkte:

Einen breiten Raum nahm die Diskussion ein, wie es gelingt den Mitgliederschwund aufzuhalten und das Interesse an unserer Konzertreihe aufrecht zu erhalten.

Eine einheitliche Meinung darüber, ob bereits der Zeitpunkt gekommen ist, soziale Netzwerke zu diesen Zwecken zu nutzen konnte dabei nicht gewonnen werden. Es zeichnet sich jedoch ab, dass wir neben dem Internet auch die Nutzung sozialer Netze nicht herum kommen werden.

Neuhausen auf den Fildern, im März 2016

Kirchenmusikdirektor Markus Grohmann
- Staatl. Gepr. Musiklehrer –
- Fachdienstleiter Kirchenmusik Dekanat Esslingen-Nürtingen –

Dr. Helmut Thomas Eisele
- Vorsitzender –

Danke für Ihren Besuch auf dem Neuhäuser Weihnachtsmarkt 2015

Unser VerkaufsteamUnser Orgelkiosk war auch in vergangenen Jahr eine gut besuchte Station auf dem diesjährigen Neuhäuser Weihnachtsmarkt. Viele Gäste konnten wir mit unserem Orgelpunsch verwöhnen und Sie mit unseren Weihnachtskarten, selbst gemachten Holzfiguren und vielen anderen Präsenten versorgen. Ein herzliches Dankeschön an die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, die beim Auf- und Abbau, bei der Dekoration und beim Verkauf wieder dabei waren.

 

WEB_2.Platz_WeihnachtsmarktDas Dekorationsteam errang den 2. Platz für die gelungene Ausschmückung unseres Ogelkiosks. Das Anbringen der Dekoration macht sehr viel Arbeit und erfordert viele Hände. Daher war die Freude über die Platzierung groß.

 

Ganz besonders aber bedanken wir uns bei Ihnen, die Sie uns besucht haben

 

Kirchenmusikdirektor Markus Grohmann Neuhausen auf den Fildern, den 13. Februar 2016

[Home] [Englisch] [Francais] [Russkii] [Orgelshop] [Archiv]